Datenschutzerklärung

Präambel

Hanseatic Consulting e.V., Max-Brauer-Allee 60, 22765 Hamburg (nachfolgend "Hanseatic Consulting", "wir", "uns"), betreibt das E-Recruiting-System unter der Domain hc-central.hanseaticconsulting.de (nachfolgend „Website“), auf dem unter anderem Bewerbungen empfangen und verwaltet werden. Wir verarbeiten im Rahmen dieser Tätigkeiten personenbezogene Daten, deren Schutz und Vertraulichkeit für uns von großer Bedeutung ist. Selbstverständlich werden Ihre Daten ausschließlich entsprechend dem deutschen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), dem deutschen Telemediengesetz (TMG) und der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verarbeitet. In keinem Fall wird Hanseatic Consulting Ihre personenbezogenen Daten unbefugt zu Werbe-, Marketing- oder anderen Zwecken an Dritte weitergeben.

Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch:

Verantwortlicher:
Hanseatic Consulting – Studentische Unternehmensberatung e.V.,
vertreten durch Roman Girke, Martin Tran, Enji Lina, Niklas Kormann und Felix Stamme
Max-Brauer-Allee 60,
22765 Hamburg,
Deutschland
E-Mail: datenschutz@hanseaticconsulting.de
Telefon: +49 40 389 83 35.

In datenschutzrechtlichen Angelegenheiten, wenn Sie beispielsweise von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen möchten, erreichen Sie Hanseatic Consulting unter der o. g. Anschrift, zu Hd. Herrn Niklas Kormann, beziehungsweise unter datenschutz@hanseaticconsulting.de.

2. Verarbeitung personenbezogener Daten

2.1 Daten, die wir bei Ihrem Besuch unserer Website verarbeiten

Beim Aufrufen dieser Website werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sogenannten Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung nach 30 Tagen gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der vom Besucher abgerufenen Dateien,
  • Website, von welcher der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser,
  • das Betriebssystem Ihres Rechners sowie
  • der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung der Website und
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken, wie z. B. der Auswertung von Fehlermeldungen oder dem Aufdecken von Sicherheitslücken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

2.2 Daten, die wir im Rahmen Ihrer Bewerbung verarbeiten

Für die Verarbeitung Ihrer Bewerbung werden folgende Daten erhoben und verarbeitet:

  1. Wir speichern die schriftliche, elektronische Kommunikation, die zwischen Ihnen und Hanseatic Consulting stattfindet. Darunter fällt auch die von Ihnen an Hanseatic Consulting gesendete Bewerbung. Des Weiteren verarbeiten wir Kommentare und Bewertungen, die im Zuge Ihres Bewerbungsprozesses von uns zu Ihrer Bewerbung verfasst werden. Hanseatic Consulting verarbeitet und nutzt diese erhobenen personenbezogenen Daten zum Zwecke der Registrierung auf der Bewerbungsseite, zum Zwecke des Austauschs von Informationen zwischen Bewerbern und Hanseatic Consulting, sowie zur Auswahl zukünftiger Bewerber im Rahmen des Recruiting-Prozesses. Stellen Sie uns Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung zur Verfügung und stimmen Sie in diesem Rahmen auch dieser Datenschutzerklärung zu, so erteilen Sie Ihre Einwilligung in die Verarbeitung dieser Daten durch Hanseatic Consulting.Die Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung freiwillig zur Verfügung stellen, verarbeiten wir daher gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO aufgrund Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung.
    Die von uns zu Ihrer Bewerbung verfassten Kommentare und Bewertungen basieren auf Informationen, die Sie uns im Laufe Ihrer Bewerbung freiwillig zukommen lassen haben. Wir erstellen diese zur Auswahl der Bewerber im Recruiting-Prozess. Daher besteht unsererseits ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

  2. Zur statistischen Auswertung unserer Recruiting-Phase erfassen wir außerdem das Datum Ihrer Bewerbung und das Medium, über welches Sie auf die Möglichkeit der Bewerbung aufmerksam wurden. Dieses Interesse ist berechtigt im Sinne des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Soweit wir Ihre Daten in einer Weise nutzen wollen, die über das vorstehend Beschriebene hinausgeht, werden wir vorab Ihre ausdrückliche Einwilligung einholen.

3. Werden Daten an Dritte weitergegeben oder von Dritten erhoben?

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung erhobenen Daten werden weder veröffentlicht noch unberechtigt, insbesondere also ohne Ihre Einwilligung, an Dritte weitergegeben. Wir geben Ihre Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  1. Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,

  2. dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist,

  3. für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht,

  4. dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d DSGVO erforderlich ist, um Ihre lebenswichtigen Interessen oder die lebenswichtigen Interessen einer anderen natürlichen Person zu schützen,

  5. die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.

Außerdem ist zu beachten, dass wir bei der Zurverfügungstellung unserer Services Hosting-Dienstleistungen nutzen. Der Dienstleister hat seine Unternehmenssitze innerhalb der Europäischen Union. Die im Rahmen dieser Dienstleistung genutzten Server stehen in Frankreich.

4. Speicherfristen

Personenbezogene Daten von abgelehnten Bewerbern werden für eine maximale Dauer von sechs Monaten, beginnend mit dem Tag der Ablehnung der Bewerbung, gespeichert.

Längere Speicherfristen können sich daraus ergeben, dass die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen vor einer Behörde notwendig sind oder gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Die Daten werden so lange gespeichert, wie dies zur Erfüllung dieser Zwecke erforderlich ist.

5. Cookies

Hanseatic Consulting verwendet beim Betrieb der Website "Cookies". Diese dienen dazu, Ihre Onlinebewerbung nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Im Gegensatz zu sitzungsbezogenen Session-Cookies, die beim Verlassen der Website wieder gelöscht werden, verbleiben persistente Cookies bis zur Löschung durch Ihren Browser auf der Festplatte Ihres Computers gespeichert (z. B. um später zu einem laufenden Bewerbungsprozess zurückkehren zu können). Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Beachten Sie aber, dass Sie in diesem Fall eventuell nicht alle von uns zur Verfügung gestellten Funktionen vollumfänglich nutzen können.

Auf dieser Website werden nur Cookies eingesetzt, die notwendig sind, um die Funktionalität der Website aufrecht zu erhalten. Der Einsatz solcher Cookies ist nicht zustimmungspflichtig und kann daher nicht deaktiviert werden. Wir verwenden auf dieser Website keine Cookies, die dem Zweck der Analyse Ihres Verhaltens auf unserer Website dienen.

Es folgt eine Auflistung der verwendeten Cookies.

hc_central_session

XSRF-TOKEN

Persistent Cookie

Persistent Cookie

Funktionalität

Funktionalität

Dieses Cookie dient der Identifizierung des Nutzers während der Benutzung der Website. Das Cookie ist für die korrekte Funktionalität zwingend erforderlich.

Dieses Cookie dient der Identifizierung des Nutzers während der Benutzung der Website. Ein Token wird verwendet, um http-Anfragen mit JavaScript im Namen des Benutzers auszuführen. Es werden lediglich Anfragen an den Host hc-central.hanseaticconsulting.de gestellt. Das Cookie ist für die korrekte Funktionalität zwingend erforderlich.

Das Cookie verliert nach 2 Stunden oder nach explizitem Ausloggen des Benutzers seine Gültigkeit.

Das Cookie verliert nach 2 Stunden oder nach explizitem Ausloggen des Benutzers seine Gültigkeit.

hc-central.hanseaticconsulting.de

hc-central.hanseaticconsulting.de

6. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht

    1. gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen,

    2. gemäß Art. 15 DSGVO unentgeltliche Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling verlangen,

    3. gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen,

    4. gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9Abs. 3 oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist,

    5. gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wir die Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht mehr benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren überwiegen,

    6. gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu erwirken, soweit dies technisch machbar ist und

    7. gemäß Art. 77 DSGVO bei der deutschen Datenschutzbehörde oder bei der sonst zuständigen Aufsichtsbehörde (insbesondere im Mitgliedstaat Ihres Wohn- oder Arbeitsortes) Beschwerde zu erheben.

Zwecks Geltendmachung dieser Rechte oder Einholung zusätzlicher Informationen zu diesen wenden Sie sich bitte per E-Mail an datenschutz@hanseaticconsulting.de an Hanseatic Consulting.

Zum Widerspruchsrecht:

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, von welchem Sie ohne das Vorliegen einer besonderen Situation Gebrauch machen können.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an datenschutz@hanseaticconsulting.de.

7. Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit-Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256 Bit-Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128 Bit-v3-Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der Adresszeile Ihres Browsers.

Zur Verschlüsselung der Passwörter wird der bcrypt-Algorithmus verwendet.